Information

Über mich

  • 2017–2021: Leiterin Neukonzeption Museumsgründung für das Stadtgeschichtliche Museum in der Schwanenburg Kleve (Eröffnung 2021) (www.klevischer-verein.de).
  • 2017–heute: Promotionsstudium an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (www.uni-bonn.de).
  • 2014–2016: Kunsthistorikerin und Sachverständige in der Galerie f GmbH. in Kranenburg (www.galerie-f.de).
  • 2008–heute: Kuratorin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Museum Kurhaus Kleve – Ewald Mataré-Sammlung, Kleve (www.museumkurhaus.de).
  • 2007: Erhalt des "Würdigungspreises für eine hervorragende wissenschaftliche Arbeit" durch das Institut für Kunstgeschichte der Karl Franzens Universität Graz für "Die Kunstauffassung des Walter Ulbricht".
  • 2006–2014: Interimsleiterin, Kuratorin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Museum Stiftung B.C. Koekkoek-Haus, Kleve (www.koekkoek-haus.de).
  • 2006–2008: Fernstudium an der Deutschen Fachjournalisten-Schule, Berlin, mit Abschluss als "Fachjournalistin".
  • 2006–2008: Wissenschaftliche Volontärin im Museum Kurhaus Kleve – Ewald Mataré-Sammlung, Kleve (www.museumkurhaus.de).
  • 2001–2005: Studium der Kunstgeschichte an der Karl Franzens Universität, Graz, Österreich, mit Abschluss als "Magister" (www.uni-graz.at).
  • 1999–2001: Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Karl Franzens-Universität, Graz, Österreich (www.uni-graz.at). 
  • Geboren 1980 in Graz, Österreich, mit herzegovinisch-vojvodinischen Wurzeln. 
  • Fließende Sprachkenntnisse in Deutsch, Englisch, Kroatisch und Niederländisch; Französisch und Latein in Anfängerkenntnissen.

Museum Kurhaus Kleve – Ewald Mataré-Sammlung

  • 2018–2020Konzeption und Realisation der Onlinestellung der Sammlung.
  • 2017-2019: Konzeption und Realisation eines neuen Außenlagers für Teile der Sammlung und Ausstellungsmaterialien. 
  • 2016–2019: Konzeption und Realisation eines neuen Graphik- und Kunstgewerbedepots.
  • 2015-2016: Konzeption und Realisation einer neuen Museumspädagogik.
  • Dezember 2013–September 2014: Stellv. Museumsleiterin sowie Leiterin der Pressearbeit im Museum Kurhaus Kleve.
  • 2012: Zusammen mit Guido de Werd, dem Gründungsdirektor des Museums Kurhaus Kleve und Herausgeber, Chefredakteurin und Inhaltserstellerin des Bestandskatalogs des Museum Kurhaus Kleve, "Mein Rasierspiegel – Von Holthuys bis Beuys", 588 Seiten mit den 1000 wichtigsten Erwerbungen des Museum Kurhaus Kleve, ISBN 978-3-934935-61-7.
  • 2006–heute: Kuratorin und kuratorische Assistentin von ca. 50 Sammlungspräsentationen und Wechselausstellungen im Museum Kurhaus Kleve, die Zeitspanne vom 16./17. bis 21. Jahrhundert umfassend (inkl. Konzepterstellung, Drittmittelakquise, Realisation, Publikation etc.).
  • 2006–heute: Umfassende Kenntnis der Sammlung des Museum Kurhaus Kleve vom Mittelalter bis in die Gegenwart – die Bereiche Gemälde, Graphik, Photographie, Skulptur, Multiples, Kunstgewerbe und mehr umfassend (inkl. Sammlungsausbau und -erwerbung mitsamt Drittmittelakquise, Inventarisierung durch Museum Plus, restauratorische und konservatorische Betreuung, Erstellung eines digitalen Bildarchivs, Betreuung nationalen und internationalen Leihverkehrs und Kurierbegleitung).
  • 2006–heute: Spezialisierung auf die Werke des Bildhauers und Holzschneiders Ewald Mataré (1887-1965), u.a. Betreuung des Nachlasses von Ewald Mataré im Museum Kurhaus Kleve und 2015 Erstellung des Werkverzeichnisses der Aquarelle von Ewald Mataré; sowie Spezialisierung auf das Frühwerk von Joseph Beuys (1921-1986), u.a. wissenschaftliche Betreuung und Bearbeitung der Sammlung als auch Ausstellungs- und Publikationstätigkeit.
  • 2006–heute: Leiterin der Bildungs- und Vermittlungsarbeit im Museum Kurhaus Kleve: u.a. Koordination der Arbeit freier Museumspädagogen und Führungsmitarbeiter; Planung, Organisation und Umsetzung des "Kinder zum Olymp"–prämierten Bildungsnetzwerks und -projektes "Schule Kunst Museum"; Umsetzung zahlreicher Führungen; Initiierung und Umsetzung von Audio Guides etc.
  • 2006–2017: Initiatorin und Web Content Managerin der zweisprachigen Website des Museum Kurhaus Kleve (u.a. Umsetzung eines SSL-zertifizierten Onlineshops und eines zweisprachigen Newsletters) sowie Initiatorin der Facebook- und Twitter-Präsenz des Museum Kurhaus Kleve.

Wissenswertes

  • 2016–2018: Mitglied des Gremiums "Kulturleitplan" der Stadt Kleve, in dem die kulturellen Zielsetzungen der Stadt Kleve neu formuliert wurden (www.kleve.de).  
  • 2013–2016: Mitglied des Beirats des Stadtmarketing Kleve (www.kleve-tourismus.de). 
  • 2010–2019: Mitglied im "Arbeitskreis Regionalkultur" und Fachvertreterin der Sparte "Bildende Kunst", in dem u.a. Förderempfehlungen für das Land Nordrhein-Westfalen abgegeben werden (www.kulturraum-niederrhein.de). 
  • 2008–2012: Intensive Beteiligung an der u.a. vom Ministerium und dem LVR geförderten Umbaumaßnahme eines Gebäudeteils des Museum Kurhaus Kleve, des sog. Friedrich-Wilhelm-Bades, sowie der Wiederherstellung des darin befindlichen Ateliers von Joseph Beuys, dafür zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen zur Finanzierung von insg. 470.000 € mit organisiert.
  • 2006–2017: Chefredakteurin der jährlich erscheinenden Kunstvereinszeitschrift "Museums Reporter" des Freundeskreises Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V.
  • 2006–2012: Planung, Organisation und Durchführung von Sonderveranstaltungen, Kulturreisen und Events sowie Mitgliederpflege für den Förderverein des Museum Kurhaus Kleve, des Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V. (www.freunde-klever-museen.de). 

About me

  • 2017–2021: Head of Reconception Museum Foundation for the City History Museum in the Schwanenburg Cleves, Germany (opening in 2021) (www.klevischer-verein.de).
  • 2017–today: Doctoral studies in Art History at the Rhenish Friedrich-Wilhelms-University, Bonn, Germany (www.uni-bonn.de).
  • 2014–2016: Art historian and consultant in the Galerie f GmbH. in Kranenburg, Germany (www.galerie-f.de).
  • 2008–today: Curator and scientific associate in the Museum Kurhaus Kleve – Ewald Mataré-Collection, Cleves, Germany (www.museumkurhaus.de).
  • 2007: "Award for Outstanding Scientific Work" by the Institute of Art History of the Karl Franzens-University, Graz, Austria, for "The Art Concept of Walter Ulbricht".
  • 2006–2014: Interim director and curator in the Museum Foundation B.C. Koekkoek-House, Cleves, Germany (www.koekkoek-haus.de).
  • 2006–2008: Study in Journalism at the German School of Journalism, Berlin, Germany, with a degree as a "Specialized journalist".
  • 2006–2008: Scientific volunteer in the Museum Kurhaus Kleve – Ewald Mataré-Collection, Cleves, Germany (www.museumkurhaus.de). 
  • 2001–2005: Study in Art history at the Karl Franzens-University, Graz, Austria, with degree as "Master" (www.uni-graz.at).
  • 1999–2001: Study in Business economics at the Karl Franzens-University, Graz, Austria (www.uni-graz.at).
  • Born in 1980 in Graz, Austria, with roots in Herzegovina (Bosnia and Herzegovina) and Vojvodina (Serbia).
  • Fluent in German, English, Croatian and Dutch; elementary knowledge in French and Latin.

Museum Kurhaus Kleve – Ewald Mataré-Collection

  • 2018–2020Conception and realization of the publication of the collection on the internet.
  • 2017–2019: Conception and realization of a new external storage for parts of the collection and exhibition materials.
  • 2016–2019: Conception and realization of a new graphic and craft depot.
  • 2015–2016: Conception and realization of a new educational room. 
  • December 2013–September 2014: Deputy museum director and head of public relations in the Museum Kurhaus Kleve.
  • 2012: Together with Guido de Werd, the founding director of the Museum Kurhaus Kleve and publisher, editor-in-chief and content creator of the inventory catalog of the Museum Kurhaus Kleve, "Mein Rasierspiegel – Von Holthuys bis Beuys", 588 pages with the top 1000 acquisitions of the Museum Kurhaus Kleve, ISBN 978 -3-934935-61-7 (German).
  • 2006–today: Curator and curator's assistant of about 50 exhibitions in the Museum Kurhaus Kleve – Ewald Mataré-Collection, Cleves, Germany.
  • 2006–today: Curator and curator's assistant of about 50 presentations from the collection and exhibitions at the Museum Kurhaus Kleve, from the 16th/17th to the 21th Century (including concept development, third party funding, realization, publication, etc.).
  • 2006–today: Comprehensive knowledge of the collection of the Museum Kurhaus Kleve from the Middle Ages to the present day – including painting, graphics, photography, sculpture, multiples, arts and crafts and more (including expansion and acquisition with third party quotes, inventory (Museum Plus), custody care, digital image archiving, lending and courier attendance).
  • 2006–today: Specialization in the works of the sculptor and woodcarver Ewald Mataré (1887-1965), among others maintenance of the estate of Ewald Mataré at the Museum Kurhaus Kleve and 2015 compilation of the catalogue raisonné of watercolors by Ewald Mataré; as well as specialization in the early work of Joseph Beuys (1921-1986), i.a. scientific care and research of the collection as well as exhibition and publication activities.
  • 2006–today: Head of education at the Museum Kurhaus Kleve: inter alia doing a lot of guided tours, coordinating the work of free museum educators; planning and organizing the educational project "Schule Kunst Museum", that has won the nationwide education award "Children of Olympus"; initiation and implementation of audio guides ...
  • 2006–2017: Initiator and web content manager of the bilingual Museum's Website (inter alia implementation of SSL-certified online stores and a bilingual newsletter), initiator of the Facebook and Twitter presence of the Museum Kurhaus Kleve.

Good to know

  • 2016–2018: Member of the "Kulturleitplan" committee of Cleves, in which the cultural objectives of the city of Cleves are redefined (www.kleve.de).
  • 2013–2016: Member of the advisory board of the City Marketing Cleves (www.kleve-tourismus.de).
  • 2010–2019: Member of the working group "regional culture" and representative of the section "Visual Arts", in which, inter alia, are submitted funding recommendations for North Rhine-Westphalia (www.kulturraum-niederrhein.de).
  • 2008–2012: Intensively involved in numerous fundraising events as sponsoring initiative for the reconstruction and restoration of the old Spa house in the Museum Kurhaus Kleve, so called "Friedrich-Wilhelm-Bad", and the studio of Joseph Beuys, which are funded by the Ministry and the LVR. There have been collected 470,000 €.
  • 2006–2017: Chief-editor of the annual journal of the Society of Friends, the "Museum Reporter" of the Society of Friends of the Museum Kurhaus and Koekkoek-House Cleves e.V.
  • 2006–2012: Planning and organizing numerous special events, cultural trips and events as well as membership management for the Society of Friends of the Museum Kurhaus and Koekkoek-House Cleves e.V (www.freunde-klever-museen.de).