Museum Kurhaus Kleve – Ewald Mataré-Sammlung


  • 2018–2020: Konzeption und Realisation der Onlinestellung der Sammlung des Museum Kurhaus Kleve im Zuge eines Kooperationsprojektes mit weiteren Museen am Niederrhein von Kranenburg bis Kevelaer.
  • 2017-2019: Konzeption und Realisation eines neuen Außenlagers für Teile der Sammlung und für Ausstellungsmaterialien. 
  • 2016–2019: Konzeption und Realisation eines neuen Graphik- und eines neuen Kunstgewerbedepots innerhalb des Museum Kurhaus Kleve.
  • 2015-2016: Konzeption und Realisation einer neuen Museumspädagogik ("WunderKammer") innerhalb des Museum Kurhaus Kleve.
  • Dezember 2013–September 2014: Stellv. Museumsleiterin sowie Leiterin der Pressearbeit im Museum Kurhaus Kleve.
  • 2012: Redakteurin und Autorin des Bestandskatalogs des Museum Kurhaus Kleve, "Mein Rasierspiegel – Von Holthuys bis Beuys", 588 Seiten mit den 1000 wichtigsten Erwerbungen des Museum Kurhaus Kleve, ISBN 978-3-934935-61-7.
  • 2006–laufend: Kuratorin und kuratorische Assistentin von ca. 50 Sammlungspräsentationen und Wechselausstellungen im Museum Kurhaus Kleve, die Zeitspanne vom 16./17. bis zum 21. Jahrhundert umfassend (inkl. Konzepterstellung, Drittmittelakquise, Realisation, Vermittlung, Publikation uvm.).
  • 2006–laufend: Laufender Umgang mit der Sammlung des Museum Kurhaus Kleve vom Mittelalter bis in die Gegenwart – die Bereiche Gemälde, Graphik, Photographie, Skulptur, Multiples, Kunstgewerbe und mehr einschließend (inkl. Sammlungsausbau und -erwerbung mitsamt Drittmittelakquise, Inventarisierung durch Museum Plus, restauratorische und konservatorische Betreuung, Erstellung eines digitalen Bildarchivs, Betreuung nationalen und internationalen Leihverkehrs und Kurierbegleitung).
  • 2006–laufend: Spezialisierung auf die Werke des Bildhauers und Holzschneiders Ewald Mataré (1887-1965), u.a. Betreuung des Nachlasses von Ewald Mataré im Museum Kurhaus Kleve und 2015 Erstellung des Werkverzeichnisses der Aquarelle von Ewald Mataré; sowie Spezialisierung auf das Frühwerk von Joseph Beuys (1921-1986), u.a. wissenschaftliche Betreuung und Bearbeitung der Sammlung als auch Ausstellungs- und Publikationstätigkeit.
  • 2006–laufend: Leiterin der Bildungs- und Vermittlungsarbeit im Museum Kurhaus Kleve: u.a. Koordination der Arbeit freier Museumspädagog*innen und Führungsmitarbeiter*innen; Planung, Organisation und Umsetzung des "Kinder zum Olymp"–prämierten Bildungsnetzwerks und -projektes "Schule Kunst Museum" in Zusammenarbeit mit allen weiterführenden Klever Schulen; Durchführung von Kooperationsprojekten mit freischaffenden Künstler*innen, Universitäten und Hochschulen (z.B. Hochschule Rhein-Waal, Standort Kleve) und weiteren Projektpartner*innen; Umsetzung zahlreicher Führungen; Initiierung und Umsetzung von Audio Guides; Planung von z.T. mehrtägigen Kunstreisen und Kulturevents etc.
  • 2006–2017: Initiatorin und Web Content Managerin der zweisprachigen Website des Museum Kurhaus Kleve (u.a. Umsetzung eines SSL-zertifizierten Onlineshops und eines zweisprachigen Newsletters) sowie Initiatorin der Facebook- und Twitter-Präsenz des Museum Kurhaus Kleve.